Trotz Sabitzer-Assist: Leipzig unterliegt in Porto

Aufmacherbild
 

RB Leipzig muss am 4. Spieltag der UEFA Champions League eine 1:3-Niederlage beim FC Porto einstecken.

Herrera bringt die Gastgeber nach einer Ecke in Führung (13.), Joker Timo Werner gleicht nach seiner Einwechslung zur Pause drei Minuten später aus (48.) - der perfekt getimte Assist kommt von Marcel Sabitzer, der durchspielt.

Doch D. Pereira und M. Pereira sorgen für den Sieg (61. bzw. 93.) - Porto (6) zieht an Leipzig (4) vorbei und ist hinter Besiktas (10) Zweiter.

Monaco rangiert mit zwei Zählern auf Rang vier.

Für die Leipziger droht die erste Saison in der "Königsklasse" schon mit der Gruppenphase zu enden. Porto ging nach einem fehlerhaften Abwehrverhalten der Deutschen in der 14. Minute durch Hector Herrera in Führung, Timo Werner gelang in der 48. Minute nach Vorlage von ÖFB-Teamspieler Marcel Sabitzer der Ausgleich.

Die weiteren Tore für die Portugiesen scorten in der 62. Minute Danilo Pereira und in der 92. Minute Maxi Pereira.

Die Leipziger, bei denen Sabitzer durchspielte, Konrad Laimer auf der Bank saß und Stefan Ilsanker verletzungsbedingt fehlte, müssen nun in den ausstehenden zwei Spielen zwei Punkte auf Porto aufholen und haben obendrein das direkte Duell verloren. Vier Punkte vor den Portugiesen liegt Besiktas nach einem Heim-1:1 gegen Schlusslicht Monaco auf Platz eins.


Textquelle: © LAOLA1.at

RB Leipzig scheitert in der UEFA Youth League

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare