Lienhart darf auf Platz im CL-Finale hoffen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Philipp Lienhart könnte in Real Madrids Kader für das Finale der Champions League (3. Juni, 20:45 Uhr) rutschen.

Wie Insider Peter Linden auf seinem Blog verrät, durfte der 20-jährige ÖFB-Legionär auf Anordnung von Trainer Zinedine Zidane noch nicht in den Urlaub. Aktuell trainiert der Verteidiger mit der ersten Mannschaft und ist erster Ersatzmann, falls ein Defensiv-Spieler kurzfristig ausfallen sollte.

Sollten alle Spieler fit bleiben, verpasst der ehemalige Rapid-Nachwuchsspieler das Endspiel.

Desweiteren glaubt Linden zu wissen, dass Lienharts sportliche Zukunft nach dem Sommer nicht in Madrid liegt. Die Gespräche mit dem SC Freiburg befinden sich demnach in der Endphase, ein Angebot sei bereits abgegeben.

Der deutsche Bundesligist spielt nach einer sensationellen Saison und Rang sieben in der nächsten Saison Europa-League-Qualifikation und will den Kader breiter aufstellen.


Textquelle: © LAOLA1.at

Didi Kühbauer über gescheitertes Rapid-Engagement

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare