ORF droht die Champions-League-Rechte zu verlieren

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Anzeichen verdichten sich, dass der "ORF" bei der Vergabe für die Rechte an der UEFA Champions League leer ausgehen wird.

"Wir haben der UEFA ein Angebot gelegt, das in etwa dem aktuellen entspricht. Die Entscheidung wurde uns noch nicht bekannt gegeben, aber nach den Berichten aus Deutschland schaut es für uns nicht gut aus", erklärt Sportchef Hans-Peter Trost in der "Krone".

Summen will er keine nennen, aber Insidern zufolge sollen Pay-TV-Sender "Sky" und Streaming-Anbieter "DAZN" Angebote in vielfacher Höhe im Vergleich zum gebührenfinanzierten Sender abgegeben haben.

Die Rede ist von rund 20 Millionen Euro pro Saison - alleine für Österreich.

In Deutschland droht mit dem "ZDF" einer öffentlich-rechtlichen Anstalt ein ähnliches Schicksal wie dem ORF, weshalb derzeit vieles darauf hindeutet, dass die Königsklasse ab 2018/19 nicht mehr im Free-TV zu sehen sein wird.

Le Schladi: Zu blöd für die Champions League"

Textquelle: © LAOLA1.at

Andreas Lienhart hält dem SCR Altach die Treue

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare