Heynckes lobt Besiktas in höchsten Tönen

Aufmacherbild Foto:
 

Für Jupp Heynckes läuft in seiner vierten Amtszeit beim FC Bayern bisher alles nach Plan.

In der Bundesliga ist der Rekordmeister mit 15 Siegen in 16 Spielen unter Heynckes wieder ganz klar auf Titelkurs, im Pokal stehen die Münchner wieder einmal im Halbfinale und im Champions-League-Achtelfinale wartet mit Besiktas Istanbul ein vermeintlich einfacher Gegner: Es riecht wieder etwas nach Triple an der Isar.

Auf derartige Spekulation will sich der Bayern-Coach aber nicht einlassen. Vor dem Aufeinandertreffen mit Besiktas (Dienstag 20:45, im LIVE-Ticker) weiß Heynckes bei der Abschlusspressekonferenz: "In der Champions League kann jeder Gegner zum Stolperstein werden."

"Auf diese Spiele fiebert man hin"

Diese Worte spricht Heynckes mit der Erfahrung von 41 Champions-League-Einsätzen an der Seitenlinie.

Alltag ist die "Königsklasse" für den 72-Jährigen dennoch noch lange nicht. "Ein gewisses Kribbeln ist noch immer da, auch wenn ich viele solcher Spiele schon erlebt habe. Das ist die Königsklasse, auf diese Spiele fiebert man hin", bekommt der zweifache Champions-League-Sieger glänzende Augen.

Lob für den Underdog

Für "Stolperstein" Besiktas hat Heynckes nur Worte des höchsten Lobs über.

"Ich habe mir das Gruppenspiel bei RB Leipzig (2:1-Sieg für Besiktas am 6.12.2017, Anm.) noch einmal angesehen und war sehr beeindruckt. Das ist eine kreative, sehr homogene Fußballmannschaft, die aufgrund ihrer Leistungsbereitschaft und spielerischen Klasse heraussticht und sehr erfahren ist. Besiktas muss sich nicht verstecken, sie werden aus einer gesicherten Defensive angreifen - wenn man es zulässt", erläutert der Mönchengladbacher seine Gegner-Analyse.

"Trainer der Star"

Für den aktuellen Aufschwung von Besiktas, der dem "türkischen Aushängeschild im Fußball" den historischen Gruppensieg in der Gruppe mit RB Leipzig, dem FC Porto und AS Monaco einbrachte, macht Heynckes vor allem sein türkisches Gegenüber Senol Günes verantwortlich: "Ihr aktueller Erfolgslauf liegt an ihrem Trainer – ein absoluter Top-Mann. Er versteht es, die Mannschaft gut einzustellen, mannschaftlich gut zu strukturieren und vor allem gut zu kontern. Das sage ich nicht nur als Kompliment, dass werden alle morgen sehen. Besiktas hat alle drei Auswärtsspiele in der Gruppe gewonnen – nicht umsonst."

Bayern reif für das 2. Triple?

Doch auch wenn "Stolperstein" Besiktas aus dem Weg geräumt werden kann, ist der Weg zum Triple noch weit. An den dritten Champions-League-Titel seiner Trainer-Karriere verliert Heynckes noch keinen Gedanken, denn: "Der Favoritenkreis muss diese Saison sehr weit gespannt werden. Es gibt nicht nur den FC Barcelona oder PSG, vor allem die fünf englischen Teams sind enorm stark."

Bayern-Abwehrchef Mats Hummels, der beim letzten Champions-League-Erfolg Heynckes' noch auf der Dortmunder Verlierer-Seite im Einsatz war, sieht trotz der extrem dichten Spitze in der "Königsklasse" aufgrund seines Coaches dennoch Möglichkeiten auf einen erneuten Titelgewinn. "Unter Heynckes haben wir einen guten Zusammenhalt gefunden. Wir können so nun auch wieder knappe Spiele spät für uns entscheiden, wie etwa am Wochenende gegen Wolfsburg", weiß der 29-Jährige um die Stärke seiner Mannschaft.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Deutsche Bundesliga: Viel Wirbel um Montagsspiele

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare