Salzburg-Spiel steigt trotz Lockdown in Tel Aviv

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Red Bull Salzburg hat endlich Klarheit über den Spielort für das Hinspiel des Champions-League-Playoff-Duells mit Maccabi Tel Aviv.

Wie die Salzburger mitteilen, findet die Auswärtspartie gegen den israelischen Meister trotz des ab Freitag in Kraft tretenden Corona-Lockdowns in dem Nahost-Staat am Dienstag, 22. September, im Bloomfield-Stadion in Tel Aviv statt.

Das habe die UEFA festgelegt, heißt es in einer Aussendung. Zuschauer werden keine zugelassen sein.

Marsch: "Ich möchte nicht in Israel spielen"

"Ich personlich möchte nicht in Israel spielen. Weil es ist gefährlich momentan, es ist gefährlich für unsere Gruppe", hat Salzburg-Trainer Jesse Marsch noch am Donnerstagnachmittag auf einer Pressekonferenz erklärt. Die jüngsten Zahlen markierten mit offiziell 5.523 neuen Fällen ein Rekordhoch, in Israel sind bisher 1.147 Menschen nach einer Corona-Infektion gestorben.

Zuvor wurde darüber spekuliert, dass das Match an einem neutralen Spielort wie etwa Griechenland oder Zypern stattfinden könnte.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Europa League: Hartberger Kampf in Gliwice bleibt unbelohnt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare