CL: Salzburg könnte wieder auf Malmö treffen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Seit Samstag steht fest: Red Bull Salzburg wird im Sommer zum zehnten Mal versuchen, in die Gruppenphase der Champions League einzuziehen.

Bekanntlich hat man es noch nie dorthin geschafft. "Wir sind happy, dass wir wieder Quali spielen können und dann wollen wir jedes K.o.-Duell gewinnen, das ist klar", sagte Christoph Freund im LAOLA1-Interview.

Trainer Oscar hielt fest: "Man kann nicht von uns fordern, in die Champions League zu kommen und Spieler zu entwickeln. Aber es ist der große Traum."

Malmö wieder ein möglicher Gegner

Noch ist nicht klar, mit welcher Mannschaft (und ob mit dem gleichen Trainer) Salzburg diesen Jubiläums-Angriff startet.

Klar ist nur, dass Salzburg wieder in der 2. Runde des Meisterweges einsteigen wird. Ehe die CL-Reform 2018 greift und kleinere Länder noch kleinere Chancen auf einen Platz in der Königsklasse haben, werden die "Bullen" wieder versuchen, drei Quali-Runden zu überstehen - um dann zu jenen fünf zu gehören, die dabei sind.

Die Quali startet für Salzburg am 11. bzw. 12. Juli eben mit der zweiten Runde, in der etwa auch Celtic (SCO) oder Kopenhagen (DEN) dabei sind. Allerdings werden diese beiden Teams gesetzt sein und können dann nicht auf Salzburg treffen - ebenso wie Malmö.

Der Salzburger Nemesis, wenn es um die CL-Quali geht, steigt auch in Runde zwei ein, und könnte dann ab Runde 3 ein möglicher Gegner von RB Salzburg werden.

Duell mit Leipzig in Gruppenphase möglich

Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, ebenso mit diesem Gedankenspiel: Sollte die UEFA keine Einwände beim Konnex Salzburg-Leipzig haben und sich Salzburg wie Leipzig qualifizieren, wäre ein Duell in der Gruppenphase nicht ausgeschlossen.

Leipzig wird erstmals Europacup spielen und hat daher einen ganz niedrigen Koeffizienten - Salzburg wäre in der vergangenen Saison in Topf 3 gewesen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Nach Streit: Marcel Sabitzer erklärt "One-Touch-Football"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare