Liverpool fertigt Manchester City ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Liverpool steht nach einem 3:0 gegen Manchester City mit einem Bein im Halbfinale der Champions League!

Die "Reds" starten perfekt in die Partie und gehen durch Tormaschine Mohamed Salah in Führung (12.).

Nur acht Minuten später stellt Alex Oxlade-Chamberlain mit einem Distanzschuss auf 2:0. Sadio Mane köpft in der 31. Minute eine Salah-Flanke zum verdienten 3:0 ein. Von Manchester City kommt zu wenig, über 90 Minuten finden die "Citizens" keine einzige Top-Chance vor.

Jürgen Klopp stellt durch den klaren Sieg im Privatduell mit Pep Guardiola auf 7:5.

Erstes Viertelfinal-Aus von Guardiola?

Guardiolas Elf wirkte zahm in dem mit 52.000 Fans vollbesetzten Stadion an der Anfield Road, bei der einzigen City-Chance wurde ein Tor von Gabriel Jesus (89.) wegen Abseits aberkannt.

Gelingt dem Team des Spaniers im Rückspiel am 10. April kein Husarenstreich, scheidet der zweifache CL-Gewinner (mit Barcelona) Guardiola erstmals im Viertelfinale aus. Auf der Anfahrt war der City-Teambus von Hooligans mit Flaschen etc. beworfen worden, Scheiben wurden beschädigt.

Der FC Liverpool und Trainer Klopp entschuldigten sich, auf dem Feld agierten die Gastgeber gegen den englischen Fast-Meister aber gnadenlos. Der Ägypter Mohamed Salah eröffnete den Torreigen schon in der 12. Minute, schien zuvor aber im Abseits gestanden zu sein.

Ein satter Schuss von Alex Oxlade-Chamberlain (21.) und ein kraftvoller Kopfball von Sadio Mane (31.) zum 3:0 sorgten für Jubel auf den Rängen und Entsetzen bei City. Nach dem ersten Duell in einem UEFA-Match hält Liverpool bei sechs Siegen in den jüngsten neun Spielen gegen den Kontrahenten aus Manchester.


Textquelle: © LAOLA1.at

Ibrahimovic von Ronaldo-Fallrückzieher nicht angetan

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare