UCL: Vergabe von TV-Rechten "kompliziert"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Vergabe der TV-Rechte an der Champions League für den deutschen Markt lässt weiter auf sich warten.

"Es hätte eigentlich schon längst passiert sein sollen. Aber die Verhandlungen sind kompliziert", erklärt UEFA-Generalsekretär Theodore Theodoridis am Dienstag laut "dpa" in Manama.

Bei besagten Verhandlungen geht es um den Zeitraum von 2018 bis 2021 und vor allem um die Frage, ob die Rechte komplett ins Bezahlfernsehen wandern.

Die UEFA sei sich der Verantwortung für den deutschen Markt bewusst und prüfe alle Optionen.

Derzeit besitzen "Sky" sowie das "ZDF", das 18 Spiele der Champions League im Free-TV zeigt, die Rechte. Nun zeigt sich unter anderem auch das Streaming-Portal "DAZN" an den Rechten an der Königsklasse interessiert.


Textquelle: © LAOLA1.at

Zsak nach Serie-A-Debüt: "Jakupovic hat's wirklich drauf"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare