Kein Sieger zwischen Ried und Austria Klagenfurt

 

Das Duell um Platz drei zwischen der SV Ried und Austria Klagenfurt findet keinen Sieger. In der Josko Arena trennen sich die Bundesliga-Überraschungsmannschaften in der zehnten Runde 1:1.

Dabei sind es die Innviertler, die mit einem Blitzstart zuschlagen. Nach exakt vier Minuten landet die Kugel bei Seifedin Chabbi, der Klagenfurts Keeper Philipp Menzel nicht den Hauch einer Chance lässt - 1:0! Für den Top-Torschützen der Rieder ist es bereits der vierte Saisontreffer.

Anschließend schrillen zwei Mal die Alarmglocken im Gäste-Strafraum, als Chabbi (12.) und Wiessmeier (15.) zu Boden gehen. Beide Male wird Elfmeter reklamiert, doch weder Schiedsrichter Alan Kijas, noch der VAR sehen ein Kärntner Foulspiel.

In weiterer Folge bleibt Ried am Drücker. Kurz nach Wiederanpfiff schnürt Chabbi den Doppelpack, der wegen einer Abseitsstellung jedoch prompt revidiert wird (50.). Auf der Gegenseite erweist sich Turgay Gemicibasi als treffsicher. Einen wunderbaren Volley des Mittelfeldspielers kann Sahin-Radlinger nur passieren lassen - 1:1 (56.)!

Ab diesem Zeitpunkt übernimmt Klagenfurt die Kontrolle, vergibt durch Greil (63./knapp vorbei), Rieder (76./Parade), Pink (81./daneben) und Wimmer (87.) vielversprechende Chancen zum Sieg.

Durch die Punkteteilung bleibt Klagenfurt aufgrund der besseren Tordifferenz vor Ried auf Rang drei - beide Teams halten bei 13 Zählern.

Tabelle der ADMIRAL Bundesliga >>>

Spielplan/Ergebnisse der ADMIRAL Bundesliga >>>


Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..