Spätes Remis im Steirer-Derby

 

Der SK Sturm verpasst am dritten Spieltag der Bundesliga den ersten Saisonsieg knapp. Im Steirer-Derby beim TSV Hartberg kassieren die "Blackies" einen späten Treffer zu einem 1:1-Remis.

Die Grazer sind zu Beginn das bessere Team und gehen bei einem Geyrhofer-Kopfball an die Latte nach vier Minuten fast in Führung. In Minute 31 macht es Ivan Ljubic besser, einen von Rotter schlecht geklärten Kuen-Freistoß bringt der Sechser im TSV-Kasten unter.

In Halbzeit zwei fängt sich Hartberg allerdings und kommt durch Rajko Rep (52.) und Thomas Rotter (53.) zu zwei Riesen-Chancen, die beide Siebenhandl entschärft.

Kurz vor Schluss stellt sich Sandro Ingolitsch im Zweikampf mit Rajko Rep ungeschickt an und verursacht einen Elfmeter, den Dario Tadic eiskalt in der vierten Minute der Nachspielzeit verwertet.

Ingolitsch fliegt wegen seines Elferfouls zusätzlich mit Gelb-Rot vom Feld.

Sturm liegt mit drei Punkten aus drei Spielen auf Rang acht, Hartberg hat zwei Zähler und liegt auf Rang zehn.

Tabelle der Bundesliga >>>

Spielplan der Bundesliga >>>

Hartberg im ersten Durchgang nicht vorhanden

Die Hausherren verschliefen die Anfangsphase völlig, kamen nicht richtig in die Zweikämpfe und wären beinahe einem frühen Rückstand nachgelaufen. Bei einem Kopfball des aufgerückten Niklas Geyrhofer rettete die Latte für den TSV, der Nachschuss von Jon Gorenc-Stankovic wurde gerade noch geklärt (4.). Mit Fortdauer der ersten Hälfte kamen die Gastgeber gegen den Steiermark-Rivalen besser hinein, auf eine Topchance warteten die fast 1.500 Fans aber da vergebens. Auf der anderen Seite landete der Ball im Tor. Einen Kuen-Freistoß klärte Manfred Gollner per Kopf vor die Füße von Ljubic, der aus spitzem Winkel einschoss. Mehr Gefährliches hatten auch die Grazer nicht zu bieten.

Nach Wiederbeginn erhöhten die Hartberger deutlich die Schlagzahl, waren deutlich initiativer und drückten vehement auf den Ausgleich. Rajko Rep kam aus weniger als elf Metern zum Abschluss, fand aber seinen Meister in Jörg Siebenhandl. Nach der daraus resultierenden Ecke musste sich der Sturm-Schlussmann zudem bei einem Rotter-Kopfball auf der Linie auszeichnen (jeweils 53.).


Die besten Bilder der 3. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 49 | © GEPA

LASK - WAC 3:1

Bild 2 von 49 | © GEPA
Bild 3 von 49 | © GEPA
Bild 4 von 49 | © GEPA
Bild 5 von 49 | © GEPA
Bild 6 von 49 | © GEPA
Bild 7 von 49 | © GEPA
Bild 8 von 49 | © GEPA
Bild 9 von 49 | © GEPA
Bild 10 von 49 | © GEPA
Bild 11 von 49 | © GEPA
Bild 12 von 49 | © GEPA
Bild 13 von 49 | © GEPA

TSV Hartberg - Sturm Graz 1:1

Bild 14 von 49 | © GEPA
Bild 15 von 49 | © GEPA
Bild 16 von 49 | © GEPA
Bild 17 von 49 | © GEPA
Bild 18 von 49 | © GEPA
Bild 19 von 49 | © GEPA
Bild 20 von 49 | © GEPA
Bild 21 von 49 | © GEPA
Bild 22 von 49 | © GEPA
Bild 23 von 49 | © GEPA
Bild 24 von 49 | © GEPA
Bild 25 von 49 | © GEPA

SV Ried - Red Bull Salzburg 1:3

Bild 26 von 49 | © GEPA
Bild 27 von 49 | © GEPA
Bild 28 von 49 | © GEPA
Bild 29 von 49
Bild 30 von 49 | © GEPA
Bild 31 von 49 | © GEPA
Bild 32 von 49 | © GEPA
Bild 33 von 49 | © GEPA
Bild 34 von 49 | © GEPA
Bild 35 von 49 | © GEPA
Bild 36 von 49 | © GEPA

SKN St. Pölten - SK Rapid Wien 1:2

Bild 37 von 49
Bild 38 von 49
Bild 39 von 49
Bild 40 von 49
Bild 41 von 49
Bild 42 von 49
Bild 43 von 49
Bild 44 von 49
Bild 45 von 49
Bild 46 von 49
Bild 47 von 49
Bild 48 von 49
Bild 49 von 49

Sturm lässt Vorentscheidung aus

Die Grazer machten nach vorne nur noch das Nötigste, lauerten auf Konter. Nach einer Standardsituation wäre beinahe die Entscheidung perfekt gewesen, Schiedsrichter Manuel Schüttengruber erkannte ein Tor von Bekim Balaj nach einem Freistoß wegen eines angeblichen Abseits nicht an (67.). Zehn Minuten später kam Ljubic einem Doppelpack nahe, schoss aus bester Position aber drüber.

Die Schlussoffensive der Hartberger war dann doch noch von Erfolg gekrönt. Sturms Sandro Ingolitsch rangelte Rep im Strafraum nieder, wurde mit der Gelb-Roten Karte ausgeschlossen und Routinier Tadic zeigte beim Schuss vom Elfmeterpunkt keine Nerven. Dadurch blieb Sturm der zweite Sieg in Hartberg in Folge doch noch verwehrt. Im Gegensatz zu 2019/20, wo es keine Punkteteilung im steirischen Aufeinandertreffen gegeben hatte, gab es diesmal gleich im ersten Prestigeduell ein Remis.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sahanek-Doppelpack: FAC gewinnt in 2. Liga das Derby bei Rapid II

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare