Ried erkämpft Unentschieden in Hartberg

 

Im Spiel der 28. Runde trennen sich der TSV Hartberg und die SV Ried mit 1:1.

In einer chancenarmen ersten Halbzeit kommen die "Wikinger" erst nach knapp zwanzig Minuten zur ersten Möglichkeit. Gschweidl scheitert mit einem Schuss aus spitzem Winkel an TSV-Goalie Swete, der auch den Nachschuss von Nutz pariert.

Die Rieder übernehmen daraufhin leicht die Kontrolle, offensive Höhepunkte bleiben aber aus. In der 31. Minute fordern die Hausherren, da Krager Tadic zu Fall bringt, Schiedsrichter Schüttengruber lässt aber weiterspielen. Zehn Minuten vor der Pause kommt Tadic zur ersten Chance der Hartberger, Radlinger im Tor der Rieder hat mit seinem Flachschuss aber keine Probleme.

Drei Minuten sind in Hälfte zwei gespielt und die SV Ried geht in Führung: Der eingewechselte Bajic erzielt nach einer Ecke völlig unbedrängt das 0:1! Erst nach dem Treffer wird das Spiel der Hartberger offensiver, Flecker scheitert mit einem guten Schuss an Radlinger, Kopfbälle von Chabbi und Rakowitz verfehlen das Tor um wenige Zentimeter. In Minute 82 erzielt der TSV durch Rakowitz doch noch den verdienten Ausgleich. In der achtminütigen Nachspielzeit vergeben erneut Chabbi sowie Rakowitz den Siegtreffer.

Der TSV bleibt damit an der Spitze der Qualifikationsgruppe, Ried auf Rang drei.

Tabelle/Spielplan der Qualifikationsgruppe >>>

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..