Djuricin rettet der Austria Punkt gegen Ried

 

Zum Abschluss der 26. Runde in der Qualifikationsgruppe trennen sich die Wiener Austria und die SV Ried mit 2:2 (1:1).

Das Spiel beginnt mit einem Paukenschlag. Nach Offenbacher-Ecke wird der Ball an die zweite Stange verlängert, wo Reiner nach 80 Sekunden zur Führung für die Gäste einnetzt.

Die Austria reagiert postwendend und versucht immer wieder über Djuricin zum Ausgleich zu kommen. Nach einem Zweikampf zwischen ebenjenem Djuricin und Boateng gibt es nach 22 Minuten Elfmeter für die Wiener - ein Geschenk.

Dieses nimmt Sarkaria dankend an und verwertet sicher zum Ausgleich.

Nach Wiederanpfiff hat erneut die SV Ried die erste große Chance. Nach toller Vorarbeit von Bajic schießt Grüll, bedrängt von Martel, frei vor Pentz am langen Eck vorbei (54). Die Wiener können nicht an die couragierte Leistung im ersten Durchgang anschließen und sorgen nur durch Sarkaria für Gefahr vor Sahin-Radlinger (68.).

Auf der Gegenseite setzt sich Grüll clever gegen Zwierschitz durch und schiebt vor Pentz zur erneuten Führung für die Gäste ein (78.). Den Schlusspunkt setzt Djuricin, der nach Assist von Sarkaria und schönem Haken zum Ausgleich einnetzt.

Die Austria bleibt mit 19 Punkten auf Rang zwei der Quali-Gruppen-Tabelle. Ried verpasst es nach Punkten mit den Violetten gleichzuziehen und belegt mit 16 Punkten weiter Rang drei.

Spielplan/Ergebnisse>>>

Tabelle>>>

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..