Torloses Unentschieden zwischen Ried und Altach

 

In der 25. Runde der Qualifikations-Gruppe gibt es ein torloses Unentschieden zwischen der SV Ried und dem SCR Altach. Beim 0:0 haben die Altacher die besseren Chancen, sie können Ried-Tormann Sahin-Radinger aber nicht bezwingen.

Die erste Halbzeit ist über weite Strecken ausgeglichen, die besseren Torchancen haben die Gäste. Das erste Mal werden sie nach einem Kopfball von Obasi (4.) gefährlich, der Stürmer der Altacher muss wenig später aufgrund einer Achillessehnen-Verletzung ausgewechselt werden. Die Vorarlberger haben durch Fischer (9.) und Maderner (39.) weitere gute Torchancen, sie können den starken Ried-Torhüter Sahin-Radlinger aber nicht bezwingen. Ried wird offensiv in der ersten Halbzeit gar nicht gefährlich, die ersten 45 Minuten enden torlos.

Nach dem Wiederanpfiff wird das Spiel offener, es gibt Halbchancen auf beiden Seiten, zu zwingenden Torchancen kommen aber beide Mannschaften vorerst aber nicht. Ried findet besser in die Partie, die Chancen von Canadi (77.) und Satin (80.) sind aber zu harmlos. In der 82. Minute entscheidet Schiedsrichter auf Elfmeter für Altach, nimmt diese Entscheidung nach der Absprache mit seinem Assistenten zurecht wieder zurück.

Ried bleibt nach dem Spieltag auf dem 3. Rang, liegt weiterhin einen Punkt vor den Altachern.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..