Austria Wien deklassiert Altach nach Rückstand

 

Die Wiener Austria feiert in Runde 18 gegen Altach einen klaren 5:1-Heimsieg!

Die Wiener erwischen den deutlich besseren Start ins Spiel, ohne allerdings zwingend gefährlich zu werden. Die erste große Chance der Partie hat Altach durch Maderner (23.), der alleine vor Pentz auftaucht. Dieser kann allerdings stark parieren.

Zwei Minuten später dann die Führung für die Altacher. Maderners Schuss kommt zu Obasi, der aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten muss. In den folgenden Minuten hält Patrick Pentz seine Austria mit guten Paraden im Spiel. Unter anderem scheitern Fischer (29.) und Bukta (38.) mit großen Chancen.

Nur knapp 20 Sekunden nach Wiederanpfiff dann der Ausgleich für die Austria - der allerdings nicht zählen hätte dürfen. Pichler steht klar im Abseits, als er angespielt wird, legt dann quer zu Fitz, der zum Ausgleich einschiebt (46.). Zehn Minuten später schnürt der junge Fitz dann seinen Doppelpack: Sakaria lupft zu Monschein, der quer zu Fitz legt. Dessen Abschluss wird noch entscheidend ins Tor abgefälscht.

In Minute 68 steht dann Schösswendter nach einem Fitz-Freistoß richtig, um den Ball aus elf Metern ins Tor zu knallen. Die Vorentscheidung führt Manprit Sakaria (72.) herbei. Sein Schuss wird unhaltbar für Kobras ins lange Eck abgefälscht. Wenig später ist es wieder Sakaria (75.), der einen Pichler-Stanglpass zum 5:1 verwertet.

Der SCR Altach (12 Pkt.) übernimmt aufgrund der schlechten Tordifferenz die Rote Laterne, während die Austria mit 21 Zählern Siebenter bleibt.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..