Admira gibt "Rote Laterne" an Altach weiter

 

Am 16. Spieltag in der Bundesliga gewinnt die Admira das Kellerduell gegen den SCR Altach in der Südstadt mit 3:1.

Schon in Minute eins trifft Obasi für Altach, Schiedsrichter Harkam entscheidet aber zurecht auf Abseits. Danach sind Chancen Mangelware, bis die Admira durch einen schnellen Konter in Minute 23 in Führung geht: Casar verliert nach einem den Einwurf den Ball an Atanga, der sofort durchstartet und Wooten mit einem herrlichen Pass geschickt hinter die Altach-Abwehr schickt. Der Winter-Neuzugang bleibt vor Kobras eiskalt und "stolpert" die Kugel ins kurze Eck.

Durch den Gegentreffer ist Altach sichtlich geschockt und die Admira übernimmt vorübergehend das Kommando. In der Schlussphase der ersten Hälfte finden die Gäste wieder besser ins Spiel, der Ausgleich gelingt aber trotz der ein oder anderen Chance nicht.

Nach Wiederanpfiff erhöht Altach den Druck und drängt auf den Ausgleich, belohnt sich trotz weiteren Chancen aber nicht mit dem Ausgleichstreffer. Im Gegenzug findet die Admira durch Atanga (57., 60.) Chancen auf des 2:0 vor.

In Minute 67 krönt der Ghanaer schließlich nach Hereingabe von Kronberger eine starke Leistung und baut die Führung für die Mannschaft von Damir Buric aus. Nach dem Anschlusstreffer von Obasi (76.) ist das Spiel wieder offen, doch Wooten macht mit seinem zweiten Treffer in der Nachspielzeit alles klar.

Die Admira kann durch die drei Punkte Altach überholen und schiebt sich auf Platz elf, die Pastoor-Elf reist mit der "Roten Laterne" zurück ins Ländle. Auf die Südstädter (12 Punkte) fehlt aber nur ein Zähler.

Bundesliga - Tabelle >>

Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>

Textquelle: © LAOLA1.at

Ski-WM Cortina: Neues WM-Programm - Kein Rennen am Mittwoch

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..