LASK vertagt Salzburger Meisterfeier

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der LASK gewinnt in der 28. Runde der Bundesliga mit 3:2 beim SK Sturm Graz und vertagt damit die Salzburger Meisterfeier.

In einer offenen ersten Halbzeit gehen die Gäste nach einem Eckball durch Philipp Wiesinger in Führung (22.).

Bereits in Spielminute 30 trifft Stefan Hierländer sehenswert zum Ausgleich, ehe Markus Pink mit dem Pausenpfiff das Spiel dreht (45.).

Nach der Pause kann sich der LASK deutlich steigern und zurückschlagen. Erst unterläuft Siebenhandl ein schwerer Patzer, er lässt einen nicht sonderlich gefährlichen Schuss von Peter Michorl passieren (64.), ehe Thomas Goiginger in Minute 68 die erneute Führung besorgt.

Somit haben die Linzer theoretisch weiterhin die Chance, Salzburg den Meistertitel streitig zu machen.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Sturm führt zur Pause

Mit dem ersten Sieg nach zuletzt vier sieglosen Ligaspielen wahrte der LASK auch seinen Vorsprung im Kampf um den Vizemeister, der einen Platz in der Champions-League-Qualifikation bringt. Die Linzer (31 Punkte) gehen mit sechs Punkten Vorsprung auf den WAC (25) in das direkte Duell am kommenden Sonntag in Pasching. Sturm, in der Meistergruppe noch ohne Punkt vor heimischen Fans, vergab die Chance auf den Anschluss an das Duo.

LASK-Trainer Oliver Glasner nahm gegenüber der 1:2-Heimniederlage zu Wochenmitte zwei Änderungen vor, und die Neuen traten gleich auch in Erscheinung. Samuel Tetteh hatte per Kopf die Riesenchance zur frühen Führung (2.), Wiesinger machte es mit Glück in der 22. Minute besser. Nach einem Eckball sprang der Ball vom Knie des Verteidigers ins Tor.

Mit einem Gewaltschuss kamen die Grazer aber schnell zurück ins Spiel. Nach einem Jantscher-Vorstoß kam Hierländer aus 24 Metern zum Schuss und traf halbvolley. Die Elf von Roman Mählich hatte danach das Spiel im Griff und verwertete auch die zweite Chance. Nach Kopfball-Vorlage von Hierländer schloss Pink souverän ab.

Die besten Bilder der 28. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 58 | © GEPA

SK Sturm Graz - LASK 2:3

Bild 2 von 58
Bild 3 von 58 | © GEPA
Bild 4 von 58 | © GEPA
Bild 5 von 58 | © GEPA
Bild 6 von 58 | © GEPA
Bild 7 von 58 | © GEPA
Bild 8 von 58 | © GEPA
Bild 9 von 58 | © GEPA
Bild 10 von 58 | © GEPA
Bild 11 von 58 | © GEPA
Bild 12 von 58 | © GEPA
Bild 13 von 58 | © GEPA
Bild 14 von 58 | © GEPA
Bild 15 von 58 | © GEPA
Bild 16 von 58 | © GEPA

SKN St. Pölten - Austria Wien 1:2

Bild 17 von 58 | © GEPA
Bild 18 von 58 | © GEPA
Bild 19 von 58 | © GEPA
Bild 20 von 58 | © GEPA
Bild 21 von 58 | © GEPA
Bild 22 von 58
Bild 23 von 58 | © GEPA
Bild 24 von 58 | © GEPA
Bild 25 von 58 | © GEPA
Bild 26 von 58 | © GEPA
Bild 27 von 58 | © GEPA
Bild 28 von 58 | © GEPA

Wolfsberger AC - RB Salzburg

Bild 29 von 58 | © GEPA
Bild 30 von 58 | © GEPA
Bild 31 von 58 | © GEPA
Bild 32 von 58 | © GEPA
Bild 33 von 58 | © GEPA
Bild 34 von 58 | © GEPA
Bild 35 von 58 | © GEPA
Bild 36 von 58 | © GEPA

SCR Altach - Wacker Innsbruck 1:4

Bild 37 von 58 | © GEPA
Bild 38 von 58 | © GEPA
Bild 39 von 58 | © GEPA
Bild 40 von 58 | © GEPA
Bild 41 von 58 | © GEPA
Bild 42 von 58 | © GEPA
Bild 43 von 58 | © GEPA
Bild 44 von 58 | © GEPA
Bild 45 von 58 | © GEPA
Bild 46 von 58 | © GEPA
Bild 47 von 58 | © GEPA

Rapid Wien - TSV Hartberg 3:4

Bild 48 von 58 | © GEPA
Bild 49 von 58 | © GEPA
Bild 50 von 58 | © GEPA
Bild 51 von 58 | © GEPA
Bild 52 von 58 | © GEPA
Bild 53 von 58 | © GEPA
Bild 54 von 58 | © GEPA
Bild 55 von 58 | © GEPA
Bild 56 von 58 | © GEPA
Bild 57 von 58 | © GEPA
Bild 58 von 58 | © GEPA

Erneute Wende

Nach der Pause änderte sich das Bild. Der LASK kam mit viel Elan aus der Kabine und drängte auf den Ausgleich. Der gelang unter kräftiger Mithilfe von Siebenhandl. Dem Sturm-Torhüter rutschte ein Schuss von Michorl aus 30 m mitten auf das Tor über die Hände. Vier Minuten später traf Goiginger ins lange Eck. Tetteh hätte beinahe alles klar gemacht, sein Schuss landete aber nur an der Stange (71.).

Sturm dagegen war ohne den verletzt ausgeschiedenen Otar Kiteishvili (57.) zu passiv und konnte erst in den Schlussminuten Druck erzeugen. Doch die Abwehr der Gäste stand sicher, womit der LASK den ersten Sieg im April feiern konnte.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare