Foda: "So darf man nicht attackieren"

Aufmacherbild
 

Foda: "So darf man nicht attackieren"

Aufmacherbild
 

SK Puntigamer Sturm Graz
FC Admira Wacker Mödling
1:1 (1:0)

Franco Foda (Trainer Sturm): "Selbst mit einem Mann weniger haben wir zwei Möglichkeiten nicht genutzt, die Admira hat dann mit langen Bällen in die Spitze agiert. Dass wir 20 Sekunden vor Schluss bei Ballbesitz noch einen Konter bekommen, das war wirklich nicht nötig." zu Ausschlüssen: "So darf man nicht attackieren, wenn man mit Gelb vorbelastet ist."

Sascha Horvath (Torschütze Sturm): "Wir dürfen die Köpfe jetzt nicht hängen lassen, sondern müssen alles reinhauen, um im letzten Heimspiel zu reüssieren. Das nächste Mal soll ein anderer die Tore machen, dafür wollen wir drei Punkte holen. Leider können wir die Fans derzeit nicht zufriedenstellen."

Ernst Baumeister (Trainer Admira): "Wenn man in der 96 Minute den Ausgleich erzielt, ist das natürlich glücklich. Es war aber ein offenes Spiel, auch von den Chancen her. Somit geht das Unentschieden in Ordnung. Sturm ist nach dem Führungstor defensiv gut gestanden und hat gute Konter gespielt. Durch die zwei Ausschlüsse haben sich die Grazer aber selbst um die Früchte ihrer Arbeit gebracht."

Peter Zulj (Torschütze Admira): "Ich bin hineingekommen, der Trainer hat gesagt ich soll ein Tor schießen. Das habe ich gemacht."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare