Pfeifenberger kritisiert Ouedraogo

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach der 0:1-Niederlage beim SV Mattersburg geht WAC-Trainer Heimo Pfeifenberger mit seinem Stürmer Issiaka Ouedraogo hart ins Gericht.

Der Angreifer musste mit Gelb-Rot vom Platz. In der 76. Minute sah er nach einem verbalen Infight mit SVM-Verteidiger Cesar Ortiz Gelb, in der 88. Minute mähte er Alois Höller bei einem Konter um und wurde von Referee Gerhard Grobelnik folgerichtig unter die Dusche geschickt.

"Völlig sinnlos", kommentiert Pfeifenberger bei "Sky" die Aktion des 28-Jährigen, die zur zweiten Gelben Karte geführt hatte.

Pfeifenberger weiter: "Ich schrei ihm noch: 'Sakko, wir lösen das ohne Foul!' Und er springt in den Gegenspieler. Er hat genug Routine, das darf ihm nicht passieren."

"Wir brauchen bessere Lösungen"

Nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Partien ist der Trainer der Kärntner freilich alles andere als zufrieden.

"Wir sind zum Teil selber schuld, sind immer hektischer geworden und haben offensiv falsche Entscheidungen getroffen. Wir hatten in der Vorwärtsbewegung um einen Tick zu viele Abspielfehler. Wir brauchen bessere Lösungen", fordert er.



Textquelle: © LAOLA1.at

Stefan Maierhofer schießt Mattersburg zum Sieg gegen WAC

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare