Vor Sturm-Transfer: Schrammel rief Rapid-Ultra an

Aufmacherbild
 

Kommenden Samstag kommt es im "Allianz Stadion" zu einem Spiel der besonderen Art für Thomas Schrammel.

Nach seinem Winter-Transfer zum SK Sturm tritt der Burgenländer erstmals im Trikot der Schwarz-Weißen gegen seinen Ex-Klub Rapid an (ab 16 Uhr im LIVE-Ticker).

Die Sektoren-Sperre gegen die Hütteldorfer (Details zur Strafe!) wird in diesem Spiel noch nicht schlagend. "Gott sei Dank. Ich habe in meiner Rapid-Zeit zwei Geisterspiele, eines im Happel- und eines im Hanappi-Stadion, erlebt. So etwas will kein Fußballer", sagt Schrammel in der "Krone".

Schmähgesänge oder Pfiffe gegen seine Person seitens des Block West befürchtet Schrammel nicht: "Ich habe vor meinem Wechsel mit dem Chef der Ultras telefoniert. Ich bin im Guten gegangen. Wir haben uns ausgetauscht, er hat gemeint, dass der Anruf eine gute Idee war."


Textquelle: © LAOLA1.at

Austria: Alexander Grünwald auf der Comeback-Zielgeraden

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare