Lazaro spricht über die Zukunft

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Valentino Lazaro bestätigt nach dem Erreichen des vierten Meistertitels in Folge Gespräche mit anderen Klubs.

"Die gibt es, aber es ist noch alles weit weg", so der 21-Jährige, der beim 1:0 gegen Rapid sehenswert traf.

Zuletzt attestierte ihm Didi Kühbauer Potenzial für RB Leipzig.

"Das habe ich auch mitbekommen. Aber viele Spieler haben das Interesse von anderen Vereinen geweckt und Gespräche geführt, aber ich glaube, das ist auch das Recht eines jeden Spielers. Jeder wird seine Optionen abwägen und schauen, was das Beste für ihn ist."

Lazaro hat noch Vertrag bis 2019 in Salzburg.

Wichtigster Titel bisher

Über seinen Treffer sagt er: „Meine Freunde aus Graz waren heute da. Sie meinten, ich werde ein Tor machen. Ich bin froh, dass wir es geschafft haben und uns belohnt haben.“

Der vierte Titel ist der bislang wichtigste in seiner Karriere: „Jeder Titel war anders für mich. Einmal war ich einmal auf der Bank, dann hatte ich ein paar Einsätze, dann mehr und in dieser Saison war ich durchgehend und verletzungsfrei Stammspieler.“

Der große Traum? Natürlich Champions League! „Wer will nicht Champions League spielen? Aber es ist noch ein weiter Weg.“


Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburg durch Sieg gegen Rapid österreichischer Meister

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare