Benedikt Zech soll bei Union hoch im Kurs stehen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Es scheint wieder Bewegung in den Transfer-Poker um Benedikt Zech zu kommen.

Laut "Berliner Kurier" steht der Abwehrspieler des SCR Altach beim deutschen Zweitligisten Union Berlin hoch im Kurs. Sportchef Helmut Schulte habe das Österreich-Trainingslager genutzt, um den 26-Jährigen im Europa-League-Duell mit Chikhura Sachkhere zu beobachten.

Danach habe sich der frühere Rapid-Sportdirektor länger mit Altachs Co-Trainer Thomas Hickersberger, den er aus seiner Zeit in Hütteldorf kennt, unterhalten.

Wechsel nach Aue steht nach wie vor im Raum

Union ist auf der Suche nach einem Innenverteidiger. Als potenzielle Ablösesumme für den bis Sommer 2019 unter Vertrag stehenden Vorarlberger werden 350.000 bis 450.000 Euro genannt.

Zech wird nicht zum ersten Mal mit einem Deutschland-Transfer in Verbindung gebracht. Im Winter soll Ingolstadt Interesse angemeldet haben, ein Wechsel zu Erzgebirge Aue steht nach wie vor im Raum.



Textquelle: © LAOLA1.at

Marco Djuricin über Grasshoppers-Wechsel und Sturm-Absage

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare