Sturm: Millionen-Forderung von Maresic?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Zukunft von Dario Maresic steht weiterhin in den Sternen.

Der Vertrag des 18-Jährigen beim SK Sturm Graz läuft mit Ende der Saison aus, was zahlreiche andere Klubs auf den Plan ruft. Aus Deutschland wird Hannover 96 reges Interesse am Innenverteidiger nachgesagt. Doch aus einem Transfer wird wohl nichts.

Grund: Maresic soll horrende Forderungen stellen. Wie die "Bild" berichtet, verlangt das Lager des ÖFB-Nachwuchsteamspielers drei Millionen Euro Handgeld, dazu eine Million Euro Jahresgage.

Von 1.500 Euro zum Millionär?

"Er ist ein hoch-interessanter Spieler, wir haben uns mit ihm auch beschäftigt. Aber das Thema geht nicht vorwärts", berichtet H96-Manager Horst Heldt dem deutschen Medium.

Laut dem Bericht trennte sich Maresic vor kurzem von seinem Berater und wird nun von seinem Vater und seinen beiden Brüdern betreut.

Die "Bild" meint auch zu wissen, dass der Abwehrspieler in Graz gerade einmal 1.500 Euro netto pro Monat einstreicht. Aufgrund der exorbitanten Forderungen sollen auch Schalke 04 und RB Salzburg aus dem Poker um Maresic ausgestiegen sein.

Sollte Maresic seine Ansprüche nicht zurückschrauben, wird wohl auch aus einer Vertragsverlängerung bei Sturm nichts.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sportler des Jahres: Benjamin Karl stichelt wegen Gala

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare