Sturm dreht Testspiel gegen Domzale

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Sturm setzt sich in einem Testspiel in Gralle gegen NK Domzale nach einem 0:1-Rückstand noch mit 3:1 durch.

Die Slowenen gehen in Minute 15 durch Ibraimi in Führung, doch nach der Pause dreht der Cupsieger das Spiel.

In Minute 54 gleich Huspek aus, Jantscher (62.) sorgt per Elfmeter für die Führung, Schubert bestellt in Minute 74 per Kopf den Endstand.

"Mit dem Ergebnis bin ich natürlich zufrieden. Heute haben wir schon einiges richitg gemacht. Es ist einfach eine Findungsphase. Auch für mich. Ich muss ein Gefühl dafür bekommen, wo sich die Mannschaft wohlfühlt. Vor allem mit der jungen Garde war ich sehr zufrieden", kommentiert Trainer Heiko Vogel.

A-Teamspieler Jörg Siebenhandl ist ebenso wie die U21-Teamspieler Sturms bereits in dieser Woche wieder ins Training eingestiegen und kommt auch eine Halbzeit lang zum Einsatz. Die übrigen A-Teamspieler steigen kommende Woche wieder ins Training ein.

Emeka Eze arbeitet nach seinem Wadenbeinbruch weiter an seinem Comeback. Tasos Avlonitis ist leicht angeschlagen und wird daher geschont.

Aufstellung Sturm: Siebenhandl (46. Schützenauer); Lackner (66. Ljubic), Spendlhofer (66. Piras), Maresic; F. Koch (80. Amoah), Lovric (66. T. Koch), Jantscher (66. Fadinger), Grozurek (66. Obermair), Schrammel (66. Zettl); Lema (46. Huspek), Pink (66. Schubert)

Altach muss sich in einem Test in Nenzing dem Schweizer Meister Young Boys Bern mit 2:3 geschlagen geben. Meilinger (62.) und Aigner (76., Elfmeter) treffen für die Vorarlberger, Fassnacht (24.), Ex-Altacher Ngamaleu (43.) und Sulejmani (67., Elfmeter) für die Young Boys.

Der SKN St. Pölten setzt sich gegen SKF Sered mit 2:1 durch. Gartler (23., Elfmeter) und Pak (48.) netzen für die Niederösterreicher.

Textquelle: © LAOLA1.at

WM 2018: So leiden die deutschen Fans nach dem WM-Aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare