Sturm: Zukunft von Deni Alar weiter offen

Aufmacherbild
 

Nach der Absage an Sporting Lissabon ist die Zukunft von Deni Alar beim SK Sturm Graz weiter offen.

Sein Berater Franz Masser schließt einen Wechsel zum portugiesischen Traditionsklub in der "Kleinen Zeitung nicht gänzlich aus: "Wir waren mit Sporting Lissabon kurz vor der Einigung. Wenn sich die Situation beruhigt, ist alles möglich."

Bei Sporting regiert derzeit das Chaos, mit PAOK Saloniki scheidet aus ähnlichen Gründen ein weiterer Interessent aus. Bei den Griechen war Präsident Ivan Savvidis vor einigen Wochen mit einer Pistole auf das Spielfeld gestürmt.

"Drei, vier Manager rufen zwar immer noch an, obwohl ich schon fünf Mal abgesagt habe", erklärt Masser, der betont, dass der Goalgetter "nicht um jeden Preis" wechseln werde: "Deni hat Frau und Kinder, da muss die Lebensqualität natürlich auch passen."

Und auch für Sturm gibt es Hoffnung: "Wenn Deni in dieser Transferzeit nicht wechselt, halte ich es für wahrscheinlich, dass er längerfristig bei Sturm bleibt."

Textquelle: © LAOLA1.at

Rieds Peter Haring steht vor Wechsel nach Schottland

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare