Sturm-Angreifer Deni Alar hatte Angebote

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Deni Alar hat sich mit seiner Treffsicherheit in der vergangenen Saison in einige Notizblöcke gespielt, die passende Offerte für den Angreifer des SK Sturm Graz war jedoch nicht dabei.

"Es gab Angebote aus der Türkei, der Ukraine, auch von einem italienischen Erstligisten, aber die zwei erstgenannten Länder stehen eigentlich nicht zur Debatte. Auch Italien hat nicht so gepasst, dass es spruchreif wäre. Deni wird im Jänner zum zweiten Mal Papa, und da muss ja auch für die Familie alles stimmen, das sollte man bedenken", erklärt sein Berater Franz Masser gegenüber "Sturmnetz".

Der Manager betont, dass sich Alar in Graz wohl fühlen würde. Zudem hofft er, dass der 27-Jährige im Herbst wieder seine Topform findet:

"Jetzt ist mal wichtig, dass Deni mit Sturm eine tolle Herbst-Saison spielt, dann im Winter können wir weiterschauen. Sollte Sturm da gutes Geld mit Deni verdienen können, wird man sich das natürlich anschauen."



Textquelle: © LAOLA1.at

15 (frühe) Erkenntnisse der Bundesliga-Saison 2017/18

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare