Kienast: "Bei mir hat sich niemand gemeldet"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Durch die Trennung von Daniel Segovia und Alhassane Keita hat der SKN St. Pölten dringenden Stürmer-Bedarf.

Ein potenzieller Kandidat schien Sturm-Routinier Roman Kienast zu sein. Der 32-Jährige will von einem Abgang aus Graz aber nichts wissen. "Bei mir hat sich niemand mit einer Anfrage gemeldet, ich gehe davon aus, dass ich meinen Vertrag bei Sturm erfüllen werde", sagt Kienast zur "Krone".

Aufgrund der Verletzung von Philipp Zulechner und dem Abgang von Bright Edomwonyi ist der elffache Nationalteam-Spieler derzeit neben Deni Alar die einzige Angriffs-Hoffnung der Blackies.

Im Sommer läuft sein Vertrag aus, nun will er sich noch einmal beweisen. "Für mich ist's nur wichtig, körperlich bestmöglich fit zu bleiben, gut zu trainieren und positiv zu denken - auch wenn der Verein noch einen Stürmer holen sollte. Ich muss mich mit Leistung beim Trainer aufdrängen."

VIDEO: Real Madrid blamiert sich in der Copa zuhause gegen Celta Vigo!

Textquelle: © LAOLA1.at

Thiem gegen Thompson im LAOLA1-Live-Ticker

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare