Franco Foda vor dem Absprung zum Karlsruher SC?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Sensationelle Wende in der Trainer-Causa Franco Foda beim SK Sturm Graz?

Wie die "Badischen Neuesten Nachrichten" berichten, soll der 50-Jährige beim deutschen Zweitligisten Karlsruher SC Nachfolger des entlassenen Thomas Oral werden - und zwar bereits ab Jänner.

"Foda hat in Graz offenbar auch schon um die Auflösung seines Vertrages gebeten", schreibt das Blatt.

Sportdirektor beim KSC ist ein alter Bekannter. Oliver Kreuzer führte Sturm als Sportchef 2011 gemeinsam mit Foda zum Meistertitel.

Auch der Cupsieg 2010 fällt in das gemeinsame Wirken des Duos. Nach dem Titel 2011 verabschiedete sich Kreuzer aus Graz, um zum KSC zu wechseln. Danach folgten Engagements beim Hamburger SV und bei 1860 München.

Verhandlungen in Graz ins Stocken geraten

Foda-Berater Max Hagmayr bestätigt in den "Badischen Nachrichten" das Interesse von Karlsruhe.

Verhandlungen über eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags bei Sturm gerieten in dieser Woche ins Stocken. Am Rande des 3:0-Erfolgs der "Blackies" in Ried bekundeten jedoch sowohl Sturms Geschäftsführer Sport Günter Kreissl als auch Foda ihr Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit.

Sollte der 50-Jährige den KSC tatsächlich mit sofortiger Wirkung übernehmen, müsste er aus seinem noch laufenden Kontrakt aussteigen.

Gerüchte über einen Abgang Fodas nach Deutschland hat es in der jüngeren Vergangenheit jedoch immer wieder gegeben. Zuletzt wurde er etwa mit dem FC Ingolstadt in Verbindung gebracht.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm: Franco Foda spricht über stockende Verhandlungen

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare