SKN schließt Sponsor im Vereins-Namen nicht aus

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nachdem bei der Admira bereits der Sponsor im Vereins-Namen auftaucht, schließt man auch beim SKN St. Pölten denselben Schritt nicht aus.

"Es ist aktuell nicht geplant, ich würde es aber auch nicht komplett ausschließen. Da müsste jedoch schon ein sehr gutes Angebot kommen. Generell wollen wir sehr breit aufgestellt sein und haben auch festgelegt, dass wir keine Investoren an unserem Klub beteiligen wollen", erklärt General Manager Andreas Blumauer gegenüber "90minuten".

Die finanziellen Möglichkeiten betreffend möchten sich die Niederösterreicher Schritt für Schritt steigern.

"Im Vergleich zu vor drei Jahren haben wir unser Budget verdoppelt, in den kommenden drei Jahren wollen wir die 10-Millionen-Euro-Marke knacken. Wir sind aktuell aber noch der Verein in der Bundesliga mit dem geringsten Budget, auch wenn der Abstand zu den Plätzen vor uns sehr gering geworden ist."

Hier geht es zum kompletten Interview bei 90minuten.at


Textquelle: © LAOLA1.at

Zlatko Junuzovic steht auf die Dreierkette

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare