So reagiert Rapid auf Murgs Ausschluss

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Eine skurille Aktion rundete Rapids Abend zum Vergessen beim 1:3 gegen die Admira ab.

Thomas Murg ließ seinem Ärger freien Lauf, schoss den Schiedsrichter-Assistenten ab und sah dafür die Rote Karte. Eine harte Entscheidung, die aber sinnbildlich für Rapids Auftritt war.

"Das sind Emotionen! Wir greifen an, sind 1:3 im Rückstand und machen kein Tor. Es schaut nicht so aus, als wollte er den Schiedsrichter-Assistenten abschießen", verteidigt Trainer Goran Djuricin seinen Schützling bei "Sky".

"Er wollte einfach den Ball wegschießen. Da gehört ein bisschen Fingerspitzengefühl dazu. Es schaut natürlich blöd aus, wenn der Assistent umfällt. Es kann sein, dass er ihn treffen will, aber ich glaube nicht. Wenn er treffen will, schießt er stärker. Man sollte es nicht machen, das gehört nicht dazu."

Murgs verrückten Ausschluss gibt es im VIDEO zu sehen:

Textquelle: © LAOLA1.at

Fan-Skandal: SK Rapid versteht Unterbrechung nicht

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare