St. Pölten will Sobczyk zu Rapid zurückschicken

St. Pölten will Sobczyk zu Rapid zurückschicken Foto: © GEPA
 

Eren Keles soll von Rapid zum SKN St. Pölten wechseln. Der Poker rund um diesen Transfer erscheint jedoch nicht unkompliziert.

Wie die "Krone" berichtet, wollen die Niederösterreicher den Mittelfeldspieler nur holen, wenn Rapid Alex Sobczyk zurücknimmt.

Der Stürmer ist seit Ende August und noch bis zum Ende der Saison an den SKN verliehen, konnte sich in St. Pölten bislang jedoch nicht durchsetzen.

Rapid wiederum hat seinen Vertrag erst im November bis 2020 verlängert. "Wenn nicht, wäre es eine Unterlassungssünde gewesen, wenn er durchstartet", erklärt Sportchef Fredy Bickel.

Um Keles wiederum soll auch der Wolfsberger AC angefragt haben.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Schwierige Verhandlungen wegen Joelinton

Schwierig gestalten sich auch die Verhandlungen mit Hoffenheim bezüglich einer Weiterverpflichtung von Joelinton, den die Hütteldorfer fix verpflichten möchten. Der deutsche Bundesligist soll im Fall einer Weiterverkaufs beteiligt werden.

"Bislang fehlt das Interesse an einer gemeinsamen Lösung", erklärt Bickel, der für die aktuelle Transferperiode ein, zwei Kandidaten aus dem Ausland für den Angriff in der Hinterhand hätte: "Aber nur, wenn etwas passiert."

Für Giorgi Kvilitaia würden jedoch nur lose Anfragen vorliegen.

Bickel: "Der Trainer soll nicht mit einer Verstärkung rechnen, aber ich schließe nichts aus, bin auf alles vorbereitet."


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..