Rapid ist sich mit Barac einig

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid hat einen Nachfolger für Galvao gefunden. Der Transfer von Mateo Barac steht kurz bevor.

"Wir sind uns einig", bestätigt Sportchef Fredy Bickel in der "Krone". "Er ist ein aggressiver Spieler, hat eine gewisse Schnelligkeit, ist mit seiner Größe kopfballstark. Im Spielaufbau mit Galvao vergleichbar."

Der Verteidiger wurde zuvor einem gründlichen Medizincheck unterzogen, nachdem vor einem Jahr, als Barac vor einem Wechsel zu Ajax stand, ungewöhnliche Herz-Werte festgestellt worden sind. "Er ist völlig gesund, wir sind uns da absolut sicher", so Bickel.

"Er hat nur ein Herzflimmern wie Hunderttausende andere auch", beruhigt der Sportchef.

Barac, der von Osijek kommt, könnte bereits am Donnerstag oder Freitag präsentiert werden. Die Ablösesumme soll bei rund einer Million Euro liegen. "Dennoch ist er nicht unser teuerster Transfer in diesem Sommer", erklärt Bickel.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Massive Kritik von St. Pölten an Wr. Neustadt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare