Rapid: Philipp Schobesberger will Entscheidung

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Ungewissheit im Fall von Philipp Schobesberger soll schon bald ein Ende haben.

Der SK Rapid setzte dem Flügelflitzer bekanntlich eine Deadline bis Ende Oktober.

"Sein Agent weiß, dass wir bis dann eine Lösung möchten. Ich muss aber auch sagen, dass Schobesberger das auch so will. Sie wollen das auch nicht groß in die Länge ziehen. Das ist ein gemeinsames Ziel, das bis Ende Oktober – wie auch immer – abzuschließen", verrät Rapid-Sportchef Fredy Bickel gegenüber LAOLA1 den Status quo.

"Ich spreche zwar mit Schobi, aber ich spreche mit ihm eigentlich nicht über die aktuelle Vertragssituation oder den Vertrag." Dass der Spieler selbst und sein Management ebenfalls um eine schnelle Klärung der Zukunft des 23-Jährigen bemüht sind, spielt Rapid in die Karten.

Hinauszögern würde Unruhe bringen

Mit der Deadline wollten die Hütteldorfer aber nicht speziell bei Schobesberger Druck machen. Für Bickel ist es eine ganz normale Vorgehensweise, um möglichst schnell Klarheit zu haben - auch bei anderen Spielern.

"Ich habe auch zu anderen Spielern, mit denen wir in Kontakt stehen, gesagt – da geht es nicht nur um Schobesberger -, dass man es nicht hinauszieht, weil es Unruhe bringt. Man muss sich irgendwo ein Ziel setzen, um es dann abzuschließen. Es gibt auch zwei, drei andere Spieler, von denen wir bis Ende Oktober eine Lösung möchten", gibt der Schweizer zu.

Schobesberger ist jedoch eine der heißesten und meist diskutierten Aktien. Vor allem seit der 23-Jährige im LAOLA1-Interview bestätigte, dass er vom Interesse von RB Salzburg weiß. Zwischen den Zeilen kann man jedoch den Wunsch nach einem sofortigen Auslands-Wechsel herauslesen.

Der Vertrag des "Pfitschipfeils" bei Rapid läuft noch bis Sommer 2018. Eine Verlängerung ist nicht gänzlich ausgeschlossen, ein Abgang jedoch wahrscheinlich. Will Rapid mit Schobesberger noch etwas verdienen, könnte man dies nur mehr mit einem Wintertransfer oder einer Vertragsverlängerung und einem späteren Verkauf.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid-Spieler machen Ausflug zum Mailänder Derby

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare