Seifedin Chabbi unterschreibt beim SK Sturm

Aufmacherbild
 

Sturm Graz fixiert innerhalb von 24 Stunden den dritten Neuzugang in diesem Winter.

Stürmer Seifedin Chabbi unterschreibt einen Vertrag bis Juni 2018 plus Option bei den Schwarz-Weißen. Der 23-Jährige wechselte erst vergangenen Sommer von Austria Lustenau zum FC St. Gallen, wo er aber im Herbst nur auf sechs Einsätze (ein Tor) kam.

"Seifedin ist in seiner Entwicklung ähnlich wie Martin Ovenstad zu sehen. Er hat für sein Alter viel Erfahrung im Ausland gesammelt, trotzdem hat er noch Entwicklungspotential", sagt Trainer Franco Foda.

Kreissl lobt Speed und starkes Kopfballspiel

"Ich freue mich, dass es mit dem Wechsel zu Sturm geklappt hat und werde auf jeden Fall alles geben um meinen Teil zum Erfolg der Mannschaft beizutragen. Auf den schwarz-weißen Anhang, von dem ich sehr viel gehört habe, bin ich schon sehr gespannt. Ich bin überzeugt davon, dass der SK Sturm der richtige Schritt für meine Entwicklung ist", so Chabbi.

Geschäftsfüher Sport Günter Kreissl kennt den 1,89m großen Stürmer noch bestens von seiner Zeit als Verantwortlicher beim SC Wiener Neustadt: "Ich kenne Seifedin sehr gut aus meiner Zeit in der Sky Go Ersten Liga. Er hat durch seine Sprungkraft hervorragende Stärken im Kopfballspiel. Außerdem zeichnet ihn sein Speed aus. Wir sind sehr froh ihn nun bei uns zu haben."

Chabbi wird bei Sturm die Rückennummer 36 tragen und am Freitag ins Trainingslager nach Spanien nachreisen. "Auch er ist erst jetzt zur Mannschaft gestoßen, daher müssen wir ihm Zeit geben und alles dafür tun, um ihn so rasch wie möglich ins Team zu integrieren", sagt Trainer Foda.

Textquelle: © LAOLA1.at

Macho-Spruch: ORF schickt Assinger zu Gender-Seminar

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare