Altach nach Tekpetey-Abgang auf Spielersuche

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der vorzeitige Abgang von Schalke-Leihgabe Bernard Tekpetey scheint den SCR Altach ein wenig auf dem falschen Fuß erwischt zu haben.

Der Kontrakt mit dem 20-jährigen Ghanaer wurde auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung aufgelöst, weil er der Meinung war, nicht genug Spielpraxis bekommen zu haben (zehn Liga-Einsätze, ein Tor).

"Der Abgang tut weh", sagt Altachs Sportdirektor Georg Zellhofer in den "Vorarlberger Nachrichten" und begibt sich auf die Suche nach Ersatz. "Jetzt brauchen wir dringend einen Spieler, besser wären zwei."

Bereits dritter Verlust für das Frühjahr

Neben Tekpetey haben die Altacher durch die Vertragsauflösung von Emanuel Sakic und den verletzungsbedingten Ausfall von Simon Piesinger (Kreuzbandriss) bereits zwei weitere Spieler für das Frühjahr verloren.

Neu ist bislang nur Amateure-Stürmer Volkan Akyildiz (22). Außerdem könnte Kameruns U20-Kapitän Samuel Ourn Gouet hinzukommen, wenn die FIFA den Transfer freigibt. Beim Trainingsstart der Rheindörfler am Donnerstag ist gut möglich, dass bereits der eine oder andere Trainingsgast mit von der Partie ist.

Textquelle: © LAOLA1.at

Dt. Bundesliga: David Alaba fällt im "kicker"-Ranking ab

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare