Freund bleibt bezüglich Upamecano kryptisch

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Entscheidung, wie es mit Dayot Upamecano weitergeht, lässt auf sich warten.

Der Innenverteidiger ist derzeit vom Training freigestellt, um Transfergespräche zu führen.

Wo, will Christoph Freund nicht verraten, Salzburgs Sportchef meint in den "SN" nur: "Dayot ist sicher eines der größten Talente oder vielleicht sogar das größte Talent, das jemals in Salzburg gespielt hat."

Neben Favorit RB Leipzig soll auch noch Manchester United in den Poker eingestiegen sein und Barcelona Interesse bekunden.

Auch die Frage, was er dem 18-Jährigen raten würde, beantwortet Freund eher kryptisch: "Je größer die Herausforderung war, die wir ihm bei Red Bull Salzburg gestellt haben, desto besser und zuverlässiger hat er sie erfüllt."

Neuzugänge sind in Salzburg keine mehr geplant - auch bei einem Abgang von Upamecano.

Transfersperre für Monschein:


Textquelle: © LAOLA1.at

Österreichische Bundesliga: Transferliste Winter 2016/17

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare