Salzburg-Trainer Oscar warnt vor Maierhofer

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bei RB Salzburg gegen den SV Mattersburg treffen die beiden einzigen Teams aufeinander, die mit zwei Siegen ins Frühjahr starten konnten.

RBS-Coach Oscar Garcia zeigt Respekt vor den Burgenländern: "Mattersburg hat sich gut verstärkt und ist derzeit sehr gefährlich."

Vor allem vor Stürmer-Routinier Stefan Maierhofer warnt der Spanier: ""Sie werden ihn sicher mit hohen und langen Bällen suchen. Er kann diese verwerten oder verlängern, ist im Strafraum gefährlich und gibt für die Mannschaft alles."

Der "Major" steuerte zuletzt beim Sieg gegen den WAC ein Tor und einen Assist bei. Für den 34-Jährigen ist es eine Rückkehr zu seinem ehemaligen Arbeitgeber, mit welchem er 2012 Meister wurde.

"Ich habe eine sehr erfolgreiche Zeit in Salzburg gehabt und kenne noch den einen oder anderen Spieler aus meiner Zeit dort, wie Andreas Ulmer, Jonatan Soriano, Alexander Walke oder Christian Schwegler. Ich freue mich auf das Stadion, den guten Rasen und eine geile Partie. Ich freue mich extrem darauf. Es wird keine einfache Aufgabe, aber ich glaube, wir haben die letzten Wochen bewiesen, dass wir gegen starke Mannschaften wie Sturm Graz dagegenhalten können. Salzburg ist der Favorit, aber wir werden alles in die Waagschale werfen", lässt Maierhofer über seine Facebook-Seite ausrichten.

Nicht umsonst erwartet Oscar Garcia eine "topmotivierte Mattersburger Mannschaft."

"Katze oder Tiger?" Fink spricht über Austrias Verfassung:

Textquelle: © LAOLA1.at

Mattersburgs Stefan Maierhofer: "Bin verrückt, aber..."

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare