Saisonende für Austrias Christoph Martschinko

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Verletzungsteufel wütet weiterhin bei der Wiener Austria: Christoph Martschinko muss seine Saison vorzeitig beenden.

Der Linksverteidiger, der bei der 0:3-Auswärtsniederlage gegen den SK Sturm in der ersten Hälfte ausgewechselt werden musste, hat sich einen Kreuzbandriss und Seitenbandeinriss im linken Knie zugezogen.

Der 23-Jährige wird am kommenden Dienstag operiert. Nach Robert Almer, Lucas Venuto und Alexander Grünwald ist der Steirer der vierte Austria-Profi innerhalb eines Jahres, der sich eine schwere Knieverletzung zuzieht.


Textquelle: © LAOLA1.at

FAK nach 0:3: "Das Schlimmste ist Martschinko-Verletzung"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare