Salzburg will bei Außenverteidigern nachrüsten

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die vielen Gegentore in den vergangenen Wochen beschäftigen Red Bull Salzburg. Neun Treffer kassierten die "Bullen" in den vergangenen drei Pflichtspielen.

"Wir können nicht immer drei oder vier Tore schießen, um zu gewinnen", sagt Christoph Freund. Salzburgs Sportdirektor sieht deshalb zwar keinen Handlungsbedarf in der Innenverteidigung, auf den defensiven Außenpositionen könnte hingegen investiert werden.

"Da müsen wir uns vielleicht ein bisschen breiter aufstellen", kündigt Freund gegenüber den "Salzburger Nachrichten" an. Nach dem Ausfall von Rechtsverteidiger Rasmus Kristensen muss Patrick Farkas, der erst vor vier Monaten einen Schlaganfall erlitt, aktuell bereits ein hohes Pensum an Spielen bestreiten, für Andreas Ulmer gibt es dadurch auf der linken Seite keine Alternative mehr.

Textquelle: © LAOLA1.at

"Kraftakt" für RBS! Bundesliga-Verschiebungen wegen Salzburg?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare