Salzburg provoziert Rapid mit "Mission 33"

Aufmacherbild Foto:
 

Nach dem 1:1 der Austria in Altach steht fest, dass der FC Red Bull Salzburg noch nicht als Meister feststeht.

Bei noch zwölf zu vergebenen Punkten müssten die Veilchen aber alle Spiele gewinnen, während die Salzburger keinen Punkt mehr machen dürften. Zudem verfügen die Mozartstädter über das klar bessere Torverhältnis (+45/+16).

Die "Bullen" können damit den Titel zuhause gegen Rapid (Samstag, 16h) fixieren. Via Twitter rufen die Salzburger daher die "Mission 33" aus, da es sich um die 33. Runde handelt.

Eine klare Provokation in Richtung Wien-Hütteldorf, wo man schon seit neun Jahren auf den 33. Titelgewinn wartet.

Die Twitter-Antwort von Rapid lässt nicht lange auf sich warten: "Sorry, das müsst ihr verschieben! In der 34. Runde ist es dann spätestens so weit und wir sind sicher, dass 33 Fans mit Euch feiern ;-)"

Die Salzburger daraufhin: "Ihr kennt euch ja aus, wie das so ist ... wenn man die Mission 33 laufend verschieben muss ;-)"



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare