RB Salzburg kämpft um Haidara

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Amadou Haidara steht auf der Wunschliste von RB Leipzig und auch englische Klubs sollen an dem Salzburger interessiert sein.

Doch wie die "Bild" berichtet, macht es der Schwesternklub dem deutschen Bundesligisten nicht einfach und kämpft um den Verbleib des 20-Jährigen, der aktuell in seiner Heimat Mali weilt.

Haidara, der beim österreichischen Meister noch Vertrag bis 2021 hat, soll in Salzburg bleiben und Champions-League-Quali spielen, die Verhandlungen sollen sich als schwierig gestalten.

Ähnlich war es vor zwei Jahren, als Naby Keita noch für die CL-Quali bleiben sollte, dann aber doch vorzeitig nach Leipzig wechselte.

Anders sieht es bei Stefan Lainer und Valon Berisha aus - ihr Abgang in die Serie A scheint beschlossene Sache.

Laut "Salzburger Nachrichten" soll Napoli für Lainer zwölf Milllionen Euro bezahlen, Sampdoria acht für Berisha, der noch in dieser Woche medizinische Tests in Italien absolvieren soll.


Textquelle: © LAOLA1.at

Julen Lopetegui: Erste Stellungnahme von Ex-Spanien-Coach

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare