Wanderson zurück, Berisha trifft

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Red Bull Salzburg gewinnt sein zweites Vorbereitungsspiel - das erste im Trainingslager in Dubai - gegen den FC Riga mit 1:0.

Goldtorschütze ist Mergim Berisha, der im Winter den Sprung von Liefering in die Kampfmannschaft der "Bullen" geschafft hat. Der Stürmer sorgt in Minute 77 für den Sieg, bei dem Wanderson sein Comeback nach langer Verletzungspause gibt.

Am Freitag folgt dann das zweite Testspiel des Trainingslagers gegen Pakhtakor Tashkent aus Usbekistan (12:30 Ortszeit, 15:30 Uhr MEZ).

Lazaro als rechter Verteidiger

Am Vormittag absolvierte das Team von Oscar Garcia noch ein rund einstündiges Training, ehe es am Nachmittag zum zweiten Testspiel der laufenden Vorbereitung ging.

Verletzungsbedingt nicht im Einsatz waren Fredrik Gulbrandsen, Stefan Lainer (beide Oberschenkel) und Asger Sörensen (Wade). Nach langer Verletzungspause war der Brasilianer Wanderson über 45 Minuten wieder mit dabei, ebenso Jonatan Soriano. Valentino Lazaro spielte in Halbzeit eins als rechter Verteidiger.

Prominenter Zaungast: Roland Linz.

AUFSTELLUNG:

Walke; Lazaro (75. Schwegler), Wisdom, Caleta-Car, Ulmer (75. Igor); Rzatkowski (75. V. Berisha), Leitgeb (61. Schlager), Radosevic (75. Laimer), Minamino; Soriano (61. M. Berisha), Wanderson (46. Oberlin)

STIMMEN NACH DEM SPIEL:

Oscar Garcia: „Wir arbeiten sehr hart in dieser Phase der Vorbereitung, für meine Spieler ist es deshalb nicht einfach. Testspiele wie das heutige nehmen wir als zusätzliche Trainingseinheit, in der manche Spieler auch schon über 90 Minuten spielen. Außerdem haben wir die positive Erkenntnis gewonnen, dass Christoph Leitgeb ohne Probleme 60 Minuten spielen kann.“

Mergim Berisha: „Es war kein einfaches Spiel für uns, weil der Gegner sehr tief gestanden ist und wir viel kombinieren mussten, um zum Erfolg zu kommen. Beim Tor habe ich gesehen, dass Dimitri tief gelaufen ist. Mein Gefühl hat mir einfach gesagt, dass ich mitgehen soll, weil der Ball zu mir kommt. So ist es dann auch geschehen.“


Diese Legenden trugen beide Trikots:


Textquelle: © LAOLA1.at

Wechsel von Konstantin Kerschbaumer geplatzt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare