Leipzig-Gerüchte um Dayot Upamecano

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Salzburg-Youngster Dayot Upamecano machte im Herbst mit starken Leistungen auf sich aufmerksam.

Wie der "Kurier" berichtet, wollen im Red-Bull-Umfeld die Gerüchte nicht verstummen, wonach der erst 18-jährige Franzose bereits jetzt ein Thema bei RB Leipzig sein soll.

Zumal der deutsche Bundesliga-Tabellenführer in der Abwehr seit Wochen Verletzungssorgen hat.

Upamecano, der im Sommer 2015 für kolportierte 2,2 Millionen Euro vom FC Valenciennes geholt wurde, hat in Salzburg noch Vertrag bis 2018.

Nicht nur Leipzig ein Thema

Das ist beim Naheverhältnis zwischen Salzburg und Leipzig freilich weniger eine Hürde, sofern der Spieler auch nach Leipzig wechseln will.

Zuletzt holte Leipzigs Sportchef Ralf Rangnick Bernardo Ende August praktisch von einem auf den anderen Tag nach Deutschland.

Upamecanos außergewöhnliches Talent ist allerdings auch anderen Klubs nicht verborgen geblieben, FC Barcelona und Manchester United sollen den Innenverteidiger, der auch als Sechser spielen kann, im Herbst gegen Nizza beobachtet haben.


RB Salzburg fertigt zu Hause SCR Altach ab:


Weihnachten ist nicht mehr weit:


Textquelle: © LAOLA1.at

Robert Lewandowski vor Verlängerung beim FC Bayern

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare