RB Salzburg will Lazaros Hertha-Causa abschließen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Valentino Lazaro ist trotz aktueller Sprunggelenksverletzung weiterhin ein Thema bei Hertha BSC Berlin.

Das bestätigt RB-Salzburg-Geschäftsführer Stephan Reiter. "Wir sind weiterhin in Gesprächen, die sind nicht abgebrochen."

Eine Einigung ist weiterhin nicht in Sicht, die Mozartstädter haben auch keinen Druck. Ewig will Salzburg aber auch nicht warten: "Wir warten nicht bis 31. August, wir wollen das auch abschließen. Wichtig ist, dass Tino wieder fit wird, er verhält sich sehr professionell."

Mit Abschließen meint Reiter aber nicht unbedingt einen Deal mit dem deutschen Bundesligisten, sondern viel mehr die schon länger andauernden Gespräche und Verhandlungen mit den Herthanern.

"Abschließen in beide Richtungen – entweder Absage oder Abschluss", ergänzt Reiter. Bisher scheint das Angebot von Hertha die Verantwortlichen noch nicht überzeugt zu haben. Wie weit die beiden Parteien auseinanderliegen, wird jedoch nicht erklärt.

"Wir sind dafür bekannt, keine Wasserstandsmeldungen abzugeben."

Textquelle: © LAOLA1.at

Stürmer-Suche: Absage für Rapid Wien

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare