Rapid will Medizincheck vor Barac-Transfer

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ob der Nachfolger von Galvao beim SK Rapid tatsächlich Mateo Barac heißt, soll sich in den nächsten Tagen klären.

Laut "Kurier" wollen die Hütteldorfer vor der endgültigen Einigung mit Osijek einen Medizincheck beim Innenverteidiger durchführen.

Dabei soll der 23-Jährige besonders genau untersucht werden, da vor einem Jahr, als Barac vor einem Wechsel zu Ajax stand, ungewöhnliche Herz-Werte festgestellt worden sind.

Am Mittwoch reist Osijek zum Europa-League-Quali-Hinspiel bei Petrocub (Moldawien). Sollte Barac dort eingesetzt werden, könnte er für Rapid in der Europacup-Qualifikation nicht mehr auflaufen.


Textquelle: © LAOLA1.at

Transfers: Trio wechselt nicht zum SK Sturm

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare