Canadi-Wunschspieler? Rapid an Altacher dran

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Damir Canadi könnte im Sommer einen seiner ehemaligen Schützlinge vom SCR Altach zu Rapid Wien holen.

Lukas Jäger soll als Wunschspieler des grün-weißen Trainers gelten. Der Vertrag des 23-jährigen Defensivallrounders bei den Vorarlbergern läuft bis Saisonende aus, er wäre also ablösefrei zu haben. Großes Plus: Der U21-Teamspieler beherrscht das von Canadi praktizierte 3-5-2-System perfekt.

"Ja, es gab unter anderem Kontakt mit Rapid", bestätigt Berater Mario Weger bei "Spox" das Interesse.

Er beschwichtigt aber: "Es liegt in der Natur der Sache, dass sich so ein Verein mit einem ablösefreien U21-Nationalspieler beschäftigt."

Andere Klubs sind Rapid voraus

"Durch seine Leistungen hat er sich natürlich in den Blickpunkt einiger Vereine gespielt. Uns geht es nicht um das Geld, sondern um die Frage, wo sich Lukas am besten entwickeln kann", beschreibt Weger die Herangehensweise.

Andere Vereine - vor allem aus dem Ausland - scheinen den Hütteldorfern aber bereits einen Schritt voraus zu sein. Weger: "Von österreichischen Vereinen liegt kein Angebot auf dem Tisch, es gibt aber sehr wohl Angebote aus dem Ausland, die unterschriftsreif wären."

Entscheidend sei die Perspektive auf regelmäßige Einsätze. "Ein Vertrag bei einem Top-Verein nützt einem nichts, wenn am Ende der Spieler die ganze Saison nur auf der Bank sitzt", sagt der Manager.

VIDEO - RB-Akademie als Vorbild für Top-Klubs:

Textquelle: © LAOLA1.at

Barca-Scout findet Gefallen an Salzburgs Xaver Schlager

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare