Rapid und Stephan Auer gehen getrennte Wege

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Stephan Auer erhält keinen neuen Vertrag beim SK Rapid Wien. Die Hütteldorfer geben bekannt, dass nach fünf Jahren die Trennung vom mittlerweile 29-jährigen, vielseitig einsetzbaren Defensivspieler erfolgt.

Der ehemalige Admiraner wechselte 2015 zum Rekordmeister und war in dieser Zeit zwar nur phasenweise Stammkraft, 132 Pflichtspiel-Einsätze (103 in der Bundesliga, 18 im ÖFB-Cup und elf in Europa) auf diversen Positionen unterstreichen aber eine wichtige Rolle. In der abgelaufenen Saison kam der 1,76 Meter große Auer in 17 Spielen dran.

"Er war ein sehr wertvoller Spieler für uns, der auf vielen Positionen zum Einsatz kam und auch in Phasen, in denen er nicht zum Stammpersonal zählte, immer positiv im Sinne des Teamgeists agierte", verabschiedet sich Sportdirektor Zoran Barisic, der zu Auers Anfängen in Hütteldorf noch als Trainer auf ihn bauen konnte.

Als Highlight in der Rapid-Laufbahn Auers stehen wohl die beiden Spiele gegen Ajax Amsterdam in der CL-Qualifikation 2015, die er beide über die vollen 90 Minuten bestritt, sowie der EL-Heimsieg über die Glasgow Rangers 2018 zum Aufstieg in die K.o.-Phase, als er ebenfalls die volle Spieldauer absolvierte.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sport-Vorstand Schicker: Sturm vor "schwieriger Saison"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare