Lehnte Rapid Angebot eines CL-Klubs für Greiml ab?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Leo Greiml ist schon jetzt ein Gewinner der neuen Bundesliga-Saison.

Nach einem schwierigen Start in die Vorsaison spielte sich der 19-Jährige nach der Corona-Pause in der Innenverteidigung des SK Rapid fest und war auch in der aktuellen Spielzeit stets unter Didi Kühbauer gesetzt, ehe er in der Vorwoche gegen St. Pölten angeschlagen passen musste.

Die Entwicklung des ÖFB-Youngsters blieb auch im Ausland nicht unbemerkt. Wie Peter Linden in seinem Blog berichtet, soll Champions-League-Teilnehmer Club Brügge ein Angebot für Greiml abgegeben haben.

Dieses soll SCR-Sportdirektor Zoran Barisic aber deutlich zu niedrig gewesen sein, zudem soll sich Greiml gemeinsam mit seinem Berater dafür entschieden haben, noch mindestens ein Jahr bei Rapid dranzuhängen. Mit einem Verbleib in Hütteldorf über kommenden Sommer hinaus sei laut Barisic allerdings nicht zu rechnen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Austria Wien bejubelt "Arbeitssieg" über WSG Tirol

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare