Zwei Rapid-Fans in Salzburg auf der Tribüne

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Meister und Cup-Sieger Red Bull Salzburg hat sich bemüht, die EM-Arena in Wals-Siezenheim in sein "schönstes Kleid" zu stecken. Doch jeder Versuch, ein Geisterspiel erträglicher zu machen - die leeren Tribünen sind mit bunten Planen abgedeckt worden - , ändert nichts an der stimmungslosen Atmosphäre im emotionalen Liga-Geschehen.

Rapid reiste neben dem 19-Mann-Kader auch noch mit Sportdirektor Zoran Barisic, sowie Physio, Masseur, Arzt, Zeugwart, Team-Manager und Pressechef nach Salzburg. Auch Kitagawas Dolmetscher und Rapid-Fotograf Daniel Widner (im Bild beim Check am Media-Tisch) waren mit von der Partie.

Überraschend nahmen auch zwei echte Hardcore-Anhänger der Grün-Weißen aus Wien auf der Tribüne Platz. Der erlaubten Fünf-Mann-Delegation gehörten neben Präsident Martin Bruckner, Vorstandsmitglied Gerald Wilfurth und Geschäftsführer Christoph Peschek auch die Edel-Fans Jürgen Hartmann und Christian Bruckner an.

Das Duo ist seit Jahren bei jedem Rapid-Spiel dabei. Peschek sprach für das Duo eine Einladung aus und meinte: "Als eine symbolische Geste, da sie Allesfahrer sind und seit Jahren kein Spiel verpasst haben."

Textquelle: © LAOLA1.at

Christopher Dibon schon wieder schwer verletzt?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare