Rapid-Kapitän Steffen Hofmann spricht über Zukunft

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Bundesliga-Saison neigt sich langsam dem Ende zu, auch Steffen Hofmanns Vertrag beim SK Rapid gilt nur noch wenige Tage.

Der Kapitän spricht in der "Krone" zwar über die Zukunft, eine Tendenz ist jedoch noch nicht zu erkennen: "Ob ich aufhöre oder weiterspiele, weiß ich noch nicht. Beides ist denkbar. Wir haben noch keine Entscheidung getroffen. Mehr gibt es derzeit nicht zu sagen."

Gut möglich jedoch, dass die Verlautbarung seiner Entscheidung derzeit nur für noch mehr Chaos sorgen würde.

Angriff auf Rekord-Spieler Peter Schöttel

Der Zeitpunkt wird wohl gut gewählt werden, wahrscheinlich erst nach der Erfüllung seiner großen Ziele.

Noch zwei Einsätze fehlen ihm, um mit Rekord-Rapidler Peter Schöttel (527) gleichzuziehen. In Mattersburg am 25. Mai kann er diesen mit seinem 528. Einsatz als Rekordspieler der Hütteldorfer endgültig ablösen.

"Sehnsucht nach dem Cup-Sieg ist groß"

Zudem steht mit dem ÖFB-Cup-Finale am 1. Juni in Klagenfurt gegen FC Red Bull Salzburg noch ein großes sportliches Highlight bevor. Nur einmal in seiner langen Karriere schaffte es der mittlerweile 36-Jährige ins Cup-Endspiel, musste aber eine bittere Niederlage hinnehmen.

"Die Sehnsucht nach dem Cup-Sieg ist auch bei mir sehr groß, gesteht Hofmann, der auf die Unterstützung tausender grün-weißer Fans in Kärnten hoffen darf.

Die Entscheidung über seine Zukunft wird jedoch noch länger unter Verschluss bleiben. Dass er insgeheim schon weiß, wie es weitergehen wird, ist dabei nicht ausgeschlossen.


Textquelle: © LAOLA1.at

Trainersuche bei Rapid geht in die nächste Runde

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare