Rapid-Fans äußern Kritik an 2G

Rapid-Fans äußern Kritik an 2G Foto: © GEPA
 

Die Fans des SK Rapid sind zum Cup-Hit gegen die Admira wieder zahlreich in die Südstadt gepilgert.

In Wien könnte das Allianz Stadion und auch jenes des Erzrivalen Austria in naher Zukunft wieder um einiges leerer sein.

Laut der ab 1. Oktober gültigen Verordnung sind bei Veranstaltungen in Wien mit mehr als 500 Menschen nur mehr geimpfte oder genesene Personen erlaubt. Ausnahme sind dabei beschäftigte Personen. Deshalb stellen sich vor allem die Wiener Großklaub auf einen Besucherrückgang ein.

Auch in der Fan-Szene sorgen die Änderungen für Ärger. Die grün-weißen Fans nützen das Abendspiel bei der Admira dafür, Kritik am Vorhaben zu äußern. "2G fürs Stadion? Da geht mir das G' Impfte auf", steht auf einem riesigen Transparent im Eck der Hütteldorfer in der BSFZ-Arena.

Ein Thema, das sicher noch mehr Unmutsäußerungen nach sich ziehen wird. Die Rapid-Fans halten scheinbar nichts von den verschärften Corona-Regeln.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen